Winterpause

Meinen Einstieg in "die Mittelalter-Szene" erlebe ich als hoch interessant.


Im nächsten Jahr werde ich mich wohl auch im Bereich "Larp" umschauen. Erste Kontakte hierzu werde ich in den nächsten Tagen knüpfen.


Warum Larp? Weil ich mit Mittelaltermärkten nicht genug geld einnehmen kann, um mich uind meine Familie ernähren zu können. dafür brauche ich wenigstens ein Event im Monat, dass über mehr als zwei bis drei Tage geht. Da brauche ich Events, die 5 Tage andauern. - Oder sogar noch länger. doch die gibt es meiner Kenntnis nach nicht.


Auf jeden Fall danke ich jedem Team, dass einen Mittelaltermarkt organisiert und mir dei Möglichkeit gegeben hat dabei zu sein! Und ich danke jedem Markteilnehmer, ob Händler oder Gast, der mir seine Aufmerksamkeit geschenkt hat. Ein darüber hinaus gehender Dank gilt all jenen, die mir helfen voran zu kommen! DANKE! ♥


In so nah bleibt mir, bis zum Saisonstart im März oder April 2016, je nach dem was die Temperaturen so sagen (Indoor-Events sind hier natürlich außen vor und jeden der eins kennt bitte ich sich bei mir zu melden!), dir und deinen Lieben das zu wünschen, was wir von Natur aus im Winter zu tun haben: Die Zeit zum Rückzug, zur Erholung, zur Reflektion, zur Planung und Umgestaltung zu nutzen, damit aus dem Samen der Selbstwertschätzung und der Beachtung der eigenen Bedürfnisse  heraus, mit neuer Kraft  das nächste Lebensjahr geschaffen werden kann. Mit anderen, bedürfnisorientierteren, natürlicheren Erlebnissen.


In diesem Sinne hoffe ich, dass wir den Winter nutzen können, um uns ein neues Zuhause erschaffen zu können. An einem Ort, an dem sozial und ökologisch orientierte Menschen wir wir auch  die Wertschätzung erleben, die jedem gebührt, um sich als Mensch als willkommen erleben zu können. ♥


Namasté 

Brahswa